Veranstaltungen

Eine Geburtstagstorte für Drillinge

Gestatten, ich bin der Michael, und arbeite als Patissier bei Törtchen Törtchen. Für einen besonderen Kunden, oder sollte ich lieber sagen drei besondere Kunden ;-) habe ich diese Drillings Schokotorte mit Cassismousse-Kern kreiert.  Wenn Drillinge 3 werden muß es halt schon mal was besonderes sein. Wie man auf den unteren Bildern sehen kann besteht die Torte aus drei runden Torten, die dann zu einer zusammengefügt wurden. Danach wurden noch die Namen aus Schokoladenbuchstaben aufgelegt, und das ganze mit Schokoladenvelours angesprüht. Natürlich alles ohne Alkohol damit auch die Kleinsten Spaß daran haben.

torte-3linge-3-ballDies die Schokoladenkugel mit einer negativ ausgeschnittenen “3″ 

torte-3linge-schnittSo sieht der Tortenrohling aus.

Die fertige TorteUnd so die fertige Torte hmmm…… :-)


Impressionen vom Pralinenkurs

Unser erster Pralinenkurs ist super gelaufen, alle waren begeistert und haben eine Menge gelernt, über das Modellieren von Marzipan-Kußmündern - passend zum Valentinstag - , wie man das superbeliebte Pistazien-Gianduja herstellt, Pralinen mit Schokolade überzieht und vielem mehr, nachfolgend einige Impressionen. Unser nächster Kurs für den noch Plätze frei sind, ist am 21.03.09 (der 14.3. ist leider schon belegt) und hat das Thema Formpralinen. Hier kann sich jeder seine eigene Praline ausdenken und unter Anleitung unserer Chef-Chocolatrice Eva Oelze herstellen. Bei Fragen zum Kurs und für Reservierungen wenden Sie sich bitte an kurse@toertchentoertchen.de

kurs_01 Überziehen von Marzipanpralinenkörpern mit der Hand. Hier haben wir die Pralinen auf geknitterte Alufolie gesetzt, um gleich ein Muster zu erzielen.

kurs_03 Einfacher und schneller gehts natürlich mit der Überzugmaschine!

kurs_02
kurs_04Aber mit den Händen in der Schoki ist auch eine feine Sache! 


Törtchen Catering - Le Macaron

Schon seit längerem werden wir immer wieder mit Anfragen bombardiert, ob und wann wir denn auch ein Cateringprogramm hätten. Da wir auch in diesem Bereich etwas neues machen wollen, ist die Entwicklung entsprechender Petits Fours aufwändig. Hier möchte ich euch den Herstellungsprozess unseres Macarons “Façon moléculaire” zeigen. Es handelt sich um ein Schokladenmacaron, gefüllt mit 70% Passionsfrucht-Ganache, halb in Schokolade trempiert, mit Pipette (gefüllt mit Passionscoulis) und einer Himbeere.

macaron_01Als erstes siebt man die Broyage (das ist ein staubfeines Mandelmehl mit 50% Puderzucker) mit dem Kakaopulver zusammen, dann stellt man aus gekochtem Zucker und Eiweiss eine italieneische Meringue (auf deutsch heisst das Baiser) her, und hebt die Mandelmischung vorsichtig unter die Meringue.

macaron_02Nun tupft man die Masse auf eine SIlikonmatte, und backt die Macarons 10 Minuten aus. Die Ganache besteht zu gleichen Teilen aus 70% Schokolade und Passionsfruchtpüree, für den feinen Geschmack kommt noch ein wenig Butter hinzu. Damit werden die Macarons nun gefüllt.

macaron_03Nun werden die Macarons noch zur Hälfte in Schokolade getaucht, mit weisser Kuvertüre dekoriert, die Pipetten mit dem Passions-Coulis gefüllt, eine Himbeere aufgespießt und in den Macaron gesteckt, fertig. Degustiert wird der Macaron so: Man nimmt ein Schlückchen Passions-Coulis aus der Pipette in den Mund und beisst den Macaron einmal ab. Die säurebetonte Passionsfrucht, die Süße des Macarons und der kräftige Schokoladengeschmack entfachen ein wahres Geschmacksfeuerwerk im Mund…


Diese Website wird angetrieben durch Wordpress. Gestaltet von Torsten "Törtchen" Schöneich auf Basis des Modularity Framework Alle Inhalte © by Törtchen Törtchen 2009. Unser Impressum Website Feedback