Neulich im Laden

Frohe Ostern!

Ab ins Körbchen!

Wir wünschen Euch ein paar schöne Ostertage! Wenn Ihr wollt, könnt Ihr sie Euch mit unseren Osterhasen versüßen. Erhältlich in allen unseren Filialen. Ihr solltet mit Eurem Ostereinkauf  bei uns aber bis zum Gründonnerstag fertig sein, denn wir haben am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag geschlossen.

Also, ab ins Körbchen!


Es ist so weit

Das Törtchen Törtchen in der Apostelnstraße 19 in Köln ist geöffnet!!
Ab sofort könnt Ihr hier neben Törtchen,  Macarons,  Gläschendesserts und  Eclairs auch Brot und leckere Gebäckspezialitäten kaufen und genießen.

tortchen-theke11


ab 12.06. 10:00Uhr öffentlich!!

Jungsclo

Wir sind im Endspurt.

Am 12.06.2012 ab 10:00 Uhr öffnen wir die Türen der Apostelnstraße 19!

Das Baustellenpapier an den Türen ist weg, wer mag kann schon mal einen Blick riskieren.


Schönes von der Baustelle

ÖrtchenEs wird!


Coming soon…. Törtchen-Café in Köln

baustelle-lampeBald ist es so weit, dann könnt Ihr in unserem dritten Laden in Köln Euer süßes Wunder erleben und unsere Törtchen kaufen. Und dazu gibt’s noch ganz viel Platz, um diese gleich zu genießen. Und zwar drinnen und draußen.

Wir freuen uns auf den neuen Laden mit Café und Terrasse in der Apostelnstraße 19.  Den genauen Eröffnungstermin geben wir in Kürze hier bekannt.

Eins können wir jetzt schon verraten: Bei der Gestaltung unsers neuen Ladens haben wir genau so viel Wert auf  Kreativität und Rafinesse gelegt wie bei der Herstellung unserer Törtchen.


Eine Whiskypraline der besonderen Art.

laphroig

Ich habe mich in meinem bisherigen Leben niemals für Whisky interessiert. Das hat sich gründlich geändert.

In unserem Sortiment werden neben den leckeren Törtchen und Tartes auch handgefertigte Pralinen in verschiedenen sehr interessanten Geschmacksrichtungen angeboten. Höchste Qualität ist für uns selbstverständlich. In unserem Angebot bieten wir u.a. auch eine Laphroaig Whiskypraline an, die ich zunächst nicht beachtete.

Eines Tages kam ein Kunde und probierte diese Praline. Er schloss seine Augen, roch an der Praline und biss ein Stückchen ab. Nach einem langen hmmmmmmmmmmm outete er sich als Whisky-Kenner und bestätigte, dass in der Praline tatsächlich Laphroaig Whisky verarbeitet wird. Er kaufte sofort eine größere Menge.

Seine Reaktion motivierte mich, diese Praline auch einmal zu probieren.

Ich biss ebenfalls etwas von der Praline ab und dann ging die Post ab. Kurz nach dem Abbeißen breitete sich in meinem Mund ein rauchiges, langanhaltendes Geschmackserlebnis aus. Dieses Erlebnis weckte meine Neugier, mehr über diesen Whisky zu erfahren und vor allen Dingen, ihn auch pur zu genießen.

Laphroaig ist eine Destillerie für Whisky auf der schottischen Insel Islay sprich „Ei-la“.

laphroaig-whiskybren101ba4
Für unsere Whiskypraline benutzen wir Laphroaig – 10 Jahre alt.

Sein Aroma ist torfig mit einem Hauch von Seetang. Er schmeckt rauchig, süßlich-torfig, salzig mit einem langanhaltendem und ausgeprägtem Abgang.

Ganz egal wie man Whisky genießt ob pur, on the rocks, mit frischem Quellwasser oder in unserer Praline. Es gibt immer einen Grund zum Feiern und Genießen. Das haben wir Kölner im Blut.

laphroaig_timo-rapp_4

Das Brennhaus von Laphroaig ist das Schmuckstück der gesamten Brennerei. In einem großen mit Licht durchflutetem Raum sind sieben mittelgroße Brennblasen in einer Reihe aufgestellt. Es gibt drei Wash Stills (im Hintergrund des Bildes), die über ihren breiten Hals einen schnellen ersten Destillationsvorgang ermöglichen.

Der weite Übergang (großer Querschnitt beim Übergang zwischen Kugel und Schwanenhals) reinigt das erste Destillat nur wenig von Geschmacksstoffen und Fuselölen, so dass ein extrem intensiver Low Wine entsteht.

Die Form der Spirit Stills ist dagegen ganz anders. Der Übergang zwischen Kugel und Hals ist extrem eingeschnürt, was zu einem weichen Alkohol führt, da Fuselöle und schwere Geschmacksstoffe zurückgehalten werden. Die Länge des Halses selbst (Höhe) ist ungewöhnlich kurz, so dass die typische Stofftrennung in Abhängigkeit des Temperaturverlaufes über der Halshöhe nicht sehr ausgeprägt ist. Der Rücklauf über die Halswände von weniger flüchtigen Bestandteilen ist gering.

Genauso wie die Brennblasen aussehen schmeckt auch der Whisky. So hat der 10-jährige Laphroaig einen ungewöhnlich milden Geschmack und eine Weichheit auf der Zunge, der nach dem intensiven, ja phenoligen Geruch, nicht zu erwarten ist. Dieser intensive Geruch ist durch die 18-stündige Trocknung über Torffeuer erzielt worden, der durch den Destillationsvorgang sich nicht abschwächt. Die Destillation hat wenig Einfluss auf die Geruchsstoffe.

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Timo Rapp, www.whisky-specials.de

Juliana Schöneich 


Die Hasen haben ausgehoppelt, die Eier wurden gefunden, Ostern ist rum…

…wir hoffen Ihr hattet alle ein schönes Osterfest und das wir Euch mit unseren originellen Häschen und Pralineneiern nicht nur optisch sondern auch geschmacklich eine Freude machen konnten.

Die Schandhasen waren dieses Jahr der Renner, “der leicht “blut”-verschmierte Hase macht das Schlachten desselbigen noch viel leichter” so der O-Ton eines Kunden, der seinem “Hasen”einen von unseren “Schandhasen” geschenkt hat.  Sehr beliebt waren auch die schwarzgelackten Knickohrhasen, gerne auch liebevoll “Lacklederhase” genannt.  Welcher hat Euch am besten gefallen? Habt Ihr Ideen für’s nächste Osterfest? Schreibt uns, kommentiert und macht Vorschläge! Wir freuen uns drauf!


Diese Website wird angetrieben durch Wordpress. Gestaltet von Torsten "Törtchen" Schöneich auf Basis des Modularity Framework Alle Inhalte © by Törtchen Törtchen 2009. Unser Impressum Website Feedback